> Ortho-Bionomy®
Ortho-Bionomy® ist eine sanfte Form der Körper- und Energiearbeit.

Diese Art der manuellen Körper- und  Energiearbeit unterstützt die Fähigkeit des Körpers zur Selbstheilung.

Mit den Händen werden die Anspannungen in den Muskeln und inneren Organen sanft und einfühlsam aufgespürt und untersucht.

Bei der Untersuchung wird festgestellt, welche Bewegungsrichtung für das betroffene Körpergebiet die freie, angenehme ist. Daraus ergeben sich die Positionen, in denen der Körper schmerzfrei gehalten wird. Dadurch entspannt er sich und kann seine Blockaden selbst lösen.

Weil die Behandlung schmerzfrei erfolgt, kann der Mensch die Entspannung immer mehr zulassen.

Die zentrale Wirkung der Entspannung ist die Selbstheilung.

> Geschichte
Dr. Arthur Lincoln Pauls (1929 – 1997)

Die Ortho-Bionomy® wurde von Dr. Arthur Lincoln Pauls gegründet.
1929 in Kanada geboren, kam er in den 60er Jahren nach London, wo er als Judolehrer arbeitete.

Um die Verletzungen seiner Schüler aufzufangen, lernte er die Osteopathie kennen und machte darin seinen Doktortitel. Später stieß er auf die Positionierungstechniken vom Dr. Lawrence Jones, der herausgefunden hatte, dass schon eine bequeme und schmerzfreie Lagerung des Patienten zur spontanen Wiederherstellung der Beweglichkeit führt.

A. L. Pauls führte dazu weitere Untersuchungen durch und kam zu seinen eigenen Erkenntnissen. Daraus entwickelte er die Ortho-Bionomy®.

 

Ortho-Bionomy® bedeutet übersetzt:

Folge den Regeln des Lebens!

Als Untertitel wählte A. L. Pauls die folgende Aussage:
„Evolvement of the original concept“:
Die Entfaltung der Urspünglichkeit jedes einzelnen Menschen.

 

> Prinzipien der Ortho-Bionomy®
Auf einfühlsame Weise können über wohldosierte Berührungen Verspannungen im Muskel-Skelett-System und Blockaden im Energiefeld gelöst werden.

Die Ortho-Bionomy® zeichnet sich aus durch die tiefgehende Berührung, schmerzfreie Lagerung und Bewegung. Sie entspannt den Körper und löst ihn vom Stress. Im Zustand der Tiefenentspannung beginnt die eigene Selbstheilung ihre Arbeit.

Die Ortho-Bionomy® manupuliert nicht, korrigiert nicht, renkt nicht ein.
Der Patient gewinnt an Vertrauen und kann seine physischen und emotionalen Blockaden loslassen.

Daher ist es von großer Wichtigkeit, dass während der Behandlung:

die Wahrnehmung und Reaktion des Patienten immer respektiert werden

für den Patienten immer eine schmerzfreie Lage und Bewegung zu suchen ist

die Bewegung immer in die für den Patienten (schmerz)freie Richtung erfolgt

 

> Techniken der Ortho-Bionomy®
Behutsame Anwendung der dynamischen Techniken

Positionierungstechniken für den Körper

beschäftigen sich mit der groben Struktur des Köpers: mit Muskeln, Gelenken, Sehnen und Bändern im einzelnen und in Ketten.

 

Ressourcenorientierte Cranium-Techniken

durch die gezielte Berührung werden die Gesichts- und Kopfstukturen angesprochen: einzelne Knochen und Muskeln, ihre äußeren und inneren Verbindungen, ihre individuelle Arbeit untereinander.

 

Ressourcenorientierte viszerale Techniken

gehen auf die Funktionen der inneren Organe ein

 

Dynamische Techniken

unterstützen die inneren Bewegungen im Gewebe

 

Energetische Techniken

sprechen das Energiefeld des Menschen an

 

> Anwendungsgebiete
Ortho-Bionomy hilft dem Körper behutsam, sich zu regenerieren

Die weichen manuellen Techniken der Ortho-Bionomy® werden als gesundheitsfördernde Begleit-Maßnahme zu ärztlichen und zahnärztlichen Behandlungen hilfreich eingesetzt bei:

Erkrankungen, Beschwerden und Schmerzen des gesamten Bewegungsapparates

Immunsystemschwäche: Akute und chronische Erkältungskrankheiten

funktionellen Beschwerden der inneren Organe

Störungen der hormonellen Regulation

Narbenproblemen und bei Problemen durch Knochenbrüche

neurologischen Krankheiten

Begleitbehandlung bei zahnmedizinischen und kieferorthopädischen Eingriffen

durch den inneren und äußeren Stress verursachte Befindlichkeitsstörungen

 

Auch

zur Gesundheitserhaltung im Sinne der Vorbeugung

zur Steigerung der Selbstwahrnehmung

 

> Kosten und Rechtliches

Bitte stellen Sie sich auf die folgende Kosten pro Termin ein:

 

Erstbehandlung

je nach zeitlichem Aufwand 60,− bis 80,− €

 

Folgebehandlungen

je nach zeitlichem Aufwand  30,− bis 70,− €

 

Absageregelungen:

Terminvereinbarungen sind verbindlich. Sollten Sie einmal Ihren Termin nicht wahrnehmen können, sagen Sie den Termin 24 Std. vorher ab. Bei Absagen nach diesem Zeitpunkt wird Ihnen 50 % des Honorars in Rechnung gestellt.